€ 90.000,- Städtebauförderung im Landkreis Ebersberg

  • Freitag, 16 Juli 2021 13:53
|  
(0 Stimmen)
€ 90.000,- Städtebauförderung im Landkreis Ebersberg Symbolfoto: Wikimedia Commons

Die Gemeinden Anzing, Glonn und Steinhöring erhalten insgesamt 90.000 Euro aus dem Programm „Bayerische Städtebauförderung“, wie der Ebersberger Stimmkreisabgeordnete Thomas Huber mitteilt.

Die Marktgemeinde Glonn erhält in diesem Jahr 30.000 Euro für die Fortsetzung ihres integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes. In erster Linie sollen dort langfristig der Ortskern und die Durchfahrtstraße erneuert werden. Die Gemeinde Steinhöring bekommt auch in diesem Jahr Mittel in Höhe von 30.000 Euro zur weiteren Sanierung des Lager-hausgebäudes am Steinhöringer Bahnhof. Auch die Gemeinde Anzing erhält Zuwendungen in Höhe von 30.000 Euro für die Sanierung des Ortskerns.  Es sei sehr erfreulich, dass gleich drei Gemeinden im Landkreis Ebersberg gefördert werden, so der Abgeordnete Thomas Huber, der sich als Landtagsabgeordneter für die Bereitstellung der erforderlichen Haushaltsmittel eingesetzt hat. „Diese starken finanziellen Beiträge für die Kommunen sind ein weiterer wichtiger Baustein zur Unterstützung des ländlichen Raums. So wird gewährleistet, dass unsere Ortskerne auch in Zukunft attraktiv und lebenswert bleiben", sagt Huber, der darin einen entscheidenden Beitrag zur Bewältigung wirtschaftlicher und demografischer Veränderungsprozesse in den Gemeinden sieht.

Bayernweit stehen 2021 insgesamt 35 Millionen Euro aus dem Bayerischen Städtebauförderprogramm für die Innenentwicklung und Flächensparung zur Verfügung. Davon profitieren in diesem Jahr insgesamt 258 Städten und Gemeinden. Diese Förderung ergänzt den 100 Millionen Euro schweren Sonderfonds „Innenstädte beleben“, der ebenfalls aus Mitteln der Städtebauförderung finanziert wird. Neben der Erhaltung und Belebung von Ortskernen ist insbesondere das Flächensparen von besonderer Bedeutung. Einen wesentlichen Beitrag hierzu leisten die Maßnahmen der Militärkonversion, die Revitalisierung von Industrie- und Gewerbebrachen und die Förderinitiativen „Innen statt Außen“ und „Flächenentsiegelung“. „Damit setzen wir Anreize für eine nachhaltige und umweltschonende Siedlungsentwicklung unserer Gemeinden. Unser Ziel ist es, dass die Ortschaf-ten ihre dörfliche Identität behalten können und die Zentren ein attraktiver Anlaufpunkt für alle Ge-nerationen bleiben.“  erklärt Thomas Huber abschließend.

Gelesen 163 mal

Aktuelle Termine

Landtags fraktion

Bürger sprechstunden

15Dez
Mi Dez 15, 2021 @10:00 Uhr
Bürgersprechstunde
21Mär
Mo Mär 21, 2022 @14:00 Uhr
Bürgersprechstunde
02Mai
Mo Mai 02, 2022 @10:00 Uhr
Bürgersprechstunde

Herz kammer

Face book

Foto galerie

(C) 2018 Thomas Huber   |   Impressum   |   Datenschutz