P-Seminar aus Kirchseeon besucht Huber im Landtag

  • Freitag, 17 August 2018 11:57
|  
(0 Stimmen)
P-Seminar aus Kirchseeon besucht Huber im Landtag (c) MdL Thomas Huber

Ein Schüler und 13 Schülerinnen aus der Jahrgangsstufe Q11 des Gymnasiums Kirchseeon besuchten im Rahmen ihres P-Seminars ihren Stimmkreisabgeordneten Thomas Huber im Bayerischen Landtag. Dabei erhielten sie einen umfangreichen Einblick in die heutige bayerische Landespolitik und die moderne Arbeitsweise eines Parlaments. Hintergrund des Landtagsbesuchs war die Beschäftigung des P-Seminars mit Anton von Hofstetten, früherer Schlossherr auf Falkenberg und Mitglied der von König Max I. Joseph im Jahr 1819 neugeschaffenen Ständeversammlung und damit Abgeordneter aus dem Landkreis Ebersberg im ersten Bayerischen Parlament.

Seitens der Gymnasiasten gab es zahlreiche Fragen an ihren Abgeordneten Thomas Huber, denen er sich gerne und umfassend stellte. Warum ist er Politiker geworden und ob er vor Reden vor großem Publikum aufgeregt sei? Wie arbeitet ein Landesparlament heute und wie funktioniert die Arbeit in den Ausschüssen? Was macht Thomas Huber, um einen Ausgleich zu den häufig sehr stressigen und langen Arbeitstagen zu finden? Dies alles wurde in lockerer und offener Atmosphäre diskutiert, wobei sich Thomas Huber zwischen zwei kurzfristig anberaumten Terminen viel Zeit für die Gespräche mit den Schülern aus Kirchseeon nahm. „Mir macht es immer sehr viel Spaß, mit Schülerinnen und Schülern über Bayerische Geschichte, aktuelle Ereignisse und politische Entscheidungen zu sprechen und im persönlichen Austausch etwas über deren Ansichten zu erfahren. Das ist eine unheimliche Bereicherung für meine politische Tätigkeit“, so Thomas Huber, der in den letzten 5 Jahren 49 Schulen im Rahmen der politischen Bildung besucht hat.

Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums des Bestehens der Bayerischen Verfassung wurde vom Landtag ein Projekt für Schulen in Bayern ausgeschrieben, in dem die Abgeordneten der damaligen Ständeversammlung künstlerisch und kreativ dargestellt werden sollen. Da das Gymnasium Kirchseeon in der Nähe von Falkenberg ist, wurde dem dortigen P-Seminar der damalige Abgeordnete Anton von Hofstetten zugeteilt. Die Schüler erarbeiten mit Unterstützung des Straußdorfer Künstlers Franz Woerle u.a. 5 lebensgroße Eisenblechstehlen, die das Seitenprofil des Anton von Hofstetten abbilden. Diese werden an verschiedenen Orten (u.a. im Landtag) aufgestellt. Thomas Huber zeigte sich von Anfang an begeistert von dem Projekt und bot an, eine der Stehlen nach Fertigstellung käuflich zu erwerben, um einen kleinen Beitrag zur Projektfinanzierung zu leisten. Einen Platz hat er auch schon gefunden: Sein Bürgerbüro in Ebersberg wird demnächst einen „Abgeordneten“ mehr beherbergen.




 

Gelesen 1211 mal

Aktuelle Termine

25Jan
Di Jan 25, 2022 @10:00 Uhr
Arbeitskreis Sozialpolitik
25Jan
25Jan
Di Jan 25, 2022 @14:00 Uhr
Plenarsitzung des Bayerischen Landtags
26Jan
Mi Jan 26, 2022 @14:00 Uhr
LVkE-Workshop zum Thema Partizipation

Landtags fraktion

Bürger sprechstunden

21Mär
Mo Mär 21, 2022 @14:00 Uhr
Bürgersprechstunde
02Mai
Mo Mai 02, 2022 @10:00 Uhr
Bürgersprechstunde
26Jul
Di Jul 26, 2022 @10:00 Uhr
Bürgersprechstunde

Herz kammer

Face book

Foto galerie

(C) 2018 Thomas Huber   |   Impressum   |   Datenschutz