Information über regionale Produkte und Ladenöffnungszeiten

  • Mittwoch, 19 August 2015 14:23
|  
(3 Stimmen)
Landtagsabgeordneter Thomas Huber und REWE-Kaufmann Martin Gruber zusammen mit dem aus Afghanistan stammenden Auszubildenden Herrn Asmari. Landtagsabgeordneter Thomas Huber und REWE-Kaufmann Martin Gruber zusammen mit dem aus Afghanistan stammenden Auszubildenden Herrn Asmari. © MdL Thomas Huber

Regionale Produkte liegen im Trend und werden immer beliebter. Wie Regionalität ganz konkret in Supermärkten umgesetzt wird, darüber hat sich der Ebersberger Stimmkreisabgeordnete Thomas Huber (CSU) im REWE-Markt von Martin Gruber in Grafing informiert. Der Kaufmann führt in seinem Sortiment viele Produkte, die direkt aus der Region kommen, und stellt eine steigende Nachfrage seitens der Kunden fest: „Viele meiner Kunden entscheiden sich für das Produkt aus der Region, auch wenn dieses etwas teurer ist.“ Thomas Huber findet diese Entwicklung sehr erfreulich: „Wenn die Verbraucher zu regionalen Produkten greifen, dann stärkt dies unsere regionalen Strukturen vor Ort und trägt dazu in erheblichem Maße zum Erhalt der bäuerlichen Landwirtschaft und der bayerischen Kulturlandschaft bei.

Einig waren sich der Landtagsabgeordnete und der Einzelhandelskaufmann im REWE-Verbund, dass Gentechnik auf bayerischen Feldern nichts zu suchen habe. Martin Gruber verwies in diesem Zusammenhang auf die eindeutige Haltung der REWE, die sich bei den Lieferanten ihrer Eigenprodukte für gentechnikfreie Fütterung einsetzt und diese fördert bzw. fordert. Beeindruckt zeigte sich Thomas Huber von der umfassenden, sich durch alle Unternehmensbereiche konsequent umgesetzte Nachhaltigkeitsstrategie der REWE. „Bei uns heißt Nachhaltigkeit nicht nur, Bio- und regionale Produkte zu forcieren. Wir wollen auch Produkte des Massenmarkts nachhaltig gestalten und zeichnen diese Produkte mit unserem Label „Pro Planet“ aus. Wir wollen Nachhaltigkeit aus der Nische holen“, so Martin Gruber. Auch die in seinem Markt eingesetzte Technik steht ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. So erhöhen die vollständige Verglasung der Kühlmöbel und die integrierte Wärmerückgewinnung die Energieeffizienz beträchtlich: „Wir sparen damit an die 40 Prozent Energiekosten ein“, meint Martin Gruber.

Als Mitglied im Landtagsausschuss für Arbeit und Soziales, Jugend, Familie und Integration interessierte sich Thomas Huber besonders für die betrieblichen Abläufe sowie das Verhältnis zwischen den Angestellten und dem Vorgesetzten. In diesem Zusammenhang lobte Huber das Mentoringprogramm, das die REWE speziell für Auszubildende, die als unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nach Deutschland kamen, entwickelt hat. „Gerade unbegleitete minderjährige Flüchtlinge benötigen unsere verstärkte Aufmerksamkeit und vollste Unterstützung, daher betrachte ich das Mentoringprogramm der REWE auch als wertvollen  gesellschaftlichen Beitrag.“ Huber erfuhr auf Nachfrage zudem, dass in den beiden von Gruber geführten REWE-Märkten Probleme durch die Einführung des Mindestlohns ausschließlich auf den bürokratischen Mehraufwand zurückzuführen seien und bestätigte damit Hubers Haltung. Der Mindestlohn von 8,50 Euro wurde von Gruber auch schon vor dessen Einführung eingehalten. Moralische Bedenken habe der Kaufmann jedoch, wenn er einer studentischen Aushilfskraft den gleichen Lohn zahlen müsse, wie einer alleinerziehenden Mutter mit Kindern, die ja noch Abzüge vom Lohn zu verkraften habe. Im weiteren Verlauf seines Besuchs beharrte Thomas Huber im Sinne des Arbeitnehmerschutzes auf seiner familienfreundlichen Position gegen eine weitere Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten. Schließlich liege Bayern beim Umsatzwachstum im Lebensmitteleinzelhandel ohnehin an der Spitze. Obwohl Gruber eine Ausweitung favorisiert, bestand zwischen dem Politiker und dem Geschäftsleiter zumindest Einigkeit darin, den Sonntag von allen derartigen Überlegungen auszunehmen. Dazu Huber: „Der Sonntag ist mir heilig und gehört der Familie!“.

Zum Abschluss dankte der Geschäftsführer Martin Gruber dem Stimmkreisabgeordneten Thomas Huber sehr herzlich für dessen Besuch in seinem Grafinger Markt sowie das rege Interesse an dem regionalen Engagement von REWE.














Gelesen 3324 mal

Aktuelle Termine

Landtags fraktion

Bürger sprechstunden

22Jul
Mi Jul 22, 2020 @10:00 Uhr
Bürgersprechstunde
09Sep
Mi Sep 09, 2020 @10:00 Uhr
Bürgersprechstunde
19Nov
Do Nov 19, 2020 @10:00 Uhr
Bürgersprechstunde

Herz kammer

Face book

Foto galerie

(C) 2018 Thomas Huber   |   Impressum   |   Datenschutz