Die Ampel schadet den bayerischen Landwirten

  • Freitag, 15 Dezember 2023 14:24
|  
(1 Stimme)
Der direktgewählte Landtagsabgeordnete Thomas Huber kritisiert die Pläne der Ampel zum Wegfall von Subventionen für Agrardiesel und die KfZ-Besteuerung für Traktoren scharf. „Das Aus für den Agrardiesel und die KfZ-Steuerbegünstigung für Traktoren ist eine katastrophale Fehlentscheidung der Ampel mit weitreichenden Folgen für Landwirte und Verbraucher. Mit dieser versteckten Steuererhöhung werden unsere Landwirte massiv gegenüber ihren Berufskollegen in der EU benachteiligt.“, sagt Thomas Huber. Es sei schockierend, dass die Ampel-Koalition nun ihr Finanzchaos auf dem Rücken der Landwirte austragen würde, so Huber weiter.

Konkret erhöhen sich durch die geplanten Kürzungen der Ampel-Koalition allein die Kraftstoffkosten für Landwirte um bis zu 15 Prozent. Die Höhe der fehlenden Förderungen durch den Bund beläuft sich auf rund eine Milliarde Euro pro Jahr in Deutschland.

„Die Leidtragenden von dieser Fehlentscheidung sind vor allem die kleinen Betriebe, von denen wir auch viele hier bei uns im Landkreis Ebersberg haben. Sie müssen nun ausbaden, dass die Ampel nicht vernünftig wirtschaften kann. Die Bundesregierung sollte Politik für unsere Bauern machen, anstatt sie auf diese Art und Weise im Stich zu lassen!“, so Huber abschließend. 


 
 

 
Gelesen 179 mal

Landtags fraktion

Bürger sprechstunden

15Mai
Mo Mai 15, 2023 @09:00 Uhr
Bürgersprechstunde
07Aug
Mo Aug 07, 2023 @14:30 Uhr
Bürgersprechstunde
16Sep
Sa Sep 16, 2023 @08:00 Uhr
Sprechstunde an den CSU-Infoständen

Herz kammer

Face book

Foto galerie

(C) 2018 Thomas Huber   |   Impressum   |   Datenschutz