Das Bürgergeld muss reformiert werden

  • Freitag, 15 Dezember 2023 14:22
|  
(0 Stimmen)
Das Bürgergeld ist in der aktuellen Form ein völliger Fehlschlag. Die Ampel hat damit das lang bewährte Prinzip des „Förderns und Forderns“ aufgegeben, es kostet den Bund (der eh kein Geld hat) über 27 Mrd. Euro, verschärft den Mangel an Arbeitskräften und ist ein Pull-Faktor für Migration. Es muss dringend reformiert werden. 
 
Mittlerweile ist der Einkommensunterschied zwischen einem Bürgergeldempfänger und vielen Menschen, die in Vollzeit arbeiten, viel zu gering. Viele fragen sich, ob es sich überhaupt noch lohnt, zu arbeiten – gerade wenn sie in einer Region wie München leben, wo die Mieten exorbitant teuer sind. 
 
Es sollte nur den Menschen zustehen, die aus triftigen Gründen (Krankheit, Pflege etc.) nicht arbeiten können. Menschen, die arbeiten können, aber nicht wollen, sollten nicht bezugsberechtigt sein. 
 


 
Gelesen 141 mal

Landtags fraktion

Bürger sprechstunden

15Mai
Mo Mai 15, 2023 @09:00 Uhr
Bürgersprechstunde
07Aug
Mo Aug 07, 2023 @14:30 Uhr
Bürgersprechstunde
16Sep
Sa Sep 16, 2023 @08:00 Uhr
Sprechstunde an den CSU-Infoständen

Herz kammer

Face book

Foto galerie

(C) 2018 Thomas Huber   |   Impressum   |   Datenschutz