Über 70 Mio. Euro Corona-Wirtschaftshilfen an LKR-Betriebe

  • Freitag, 22 Oktober 2021 09:24
|  
(0 Stimmen)
Über 70 Mio. Euro Corona-Wirtschaftshilfen an LKR-Betriebe Bild: Pixabay

Über 70 Millionen Euro flossen im Rahmen der Corona-Wirtschaftshilfen von Bund und Freistaat Bayern bislang in den Landkreis Ebersberg. Sie verteilen sich auf insgesamt 2.577 Förderanträge von Ebersberger Unternehmen; damit wurden durchschnittlich 27.300 Euro pro Antrag ausbezahlt. Diese Zahlen legte Peter Kammerer, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK für München und Oberbayern in dieser Woche dem Wirtschaftsausschuss im Bayerischen Landtag vor.

Dazu der Ebersberger Stimmkreisabgeordnete Thomas Huber: „Diese Zahlen zeigen eindeutig, dass wir unseren Mittelstand während der Pandemie nicht allein gelassen haben. Trotz aller Probleme, die es bei der zum teil bürokratischen Beantragung und der verspäteten Auszahlung der Hilfen durch den Bund gab, ist dies doch im Ergebnis eine beeindruckende Bilanz.“

Der Großteil der Hilfen entfiel auf den Gastronomiesektor. Dieser wurde bei 747 gestellten Anträgen mit insgesamt 33,57 Mio. Euro (47,6 %) bedacht. Ungefähr ein Viertel aller Anträge haben also knapp die Hälfte der Hilfsgelder bekommen.

7,95 Mio. Euro (11,3 %) kamen dem Handel zugute. An Friseure und Kosmetikdienstleister sowie sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen wurden 7,47 Mio. Euro (10,6 %) ausbezahlt. 108 Anträge aus dem verarbeitenden Gewerbe wurden mit 5 Mio. Euro bedacht, die Kunst-, Kultur- und Unterhaltungs-Branche erhielt insgesamt 4,32 Mio. Euro für 262 gestellte Anträge.

„Auch der Bund hat mit den unterschiedlichen Hilfsprogrammen die heimische Wirtschaft durch Kredite und Zuschüsse massiv unterstützt. Die Hilfen sind angekommen und haben dazu beigetragen, die Corona-Zeit entsprechend zu „überbrücken“, so der Wahlkreisabgeordnete Andreas Lenz. „Möglich waren die Zahlungen nur, weil der Bund in den vergangenen Jahren sorgsam gehaushaltet hat“, so Lenz weiter.

Mit den 70 Mio. Euro flossen ca. 1 Prozent der insgesamt in Bayern ausgezahlten 7 Mrd. in den Landkreis. „Diese Gelder waren gut investiert, denn wir haben damit viel Schaden von unserer heimischen Wirtschaft abwenden können. So gehen wir doch solider aus der Krise als ursprünglich befürchtet und konnten nicht zuletzt auch den Verlust von tausenden Arbeitsplätzen in der Region abwenden“ erläutert der Sozialpolitische Sprecher der CSU-Landtagsfraktion Thomas Huber, der sich auch im Landtag stets für unbürokratische Hilfen an die betroffenen Betriebe im Landkreis Ebersberg eingesetzt hat.

Gelesen 82 mal

Landtags fraktion

Bürger sprechstunden

15Dez
Mi Dez 15, 2021 @12:00 Uhr
Telefonische Bürgersprechstunde
21Mär
Mo Mär 21, 2022 @14:00 Uhr
Bürgersprechstunde
02Mai
Mo Mai 02, 2022 @10:00 Uhr
Bürgersprechstunde

Herz kammer

Face book

Foto galerie

(C) 2018 Thomas Huber   |   Impressum   |   Datenschutz