Die Stadt Grafing kommt in den Genuss einer zusätzlichen Förderung in Höhe von € 270.000 aus Mitteln der Europäischen Union für die Stärkung des Stadtkerns. Dies teilte Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer dem Ebersberger Stimmkreisabgeordneten Thomas Huber mit, der sich dazu erfreut äußert: „Corona ist noch nicht vorbei, und unsere Innenstädte und Ortskerne brauchen weiter unsere Unterstützung. Insbesondere während der Pandemie ist der Druck durch Lockdowns, die Konkurrenz des Online-Handels und verminderte Haushaltseinnahmen deutlich gestiegen. Es ist ein gutes Zeichen, dass auch bei uns in Oberbayern Mittel aus dem europaweiten Aufbauprogramm ankommen.“

Insgesamt 46 Gemeinden hatten sich auf den Projektaufruf des Bauministeriums beworben, davon waren 37 Bewerbungen erfolgreich. Ein Auswahlgremium, in dem auch Vertreter der Kommunalen Spitzenverbände saßen, hat die Maßnahmen identifiziert, die den strengen EU-Vorgaben entsprechen. Grafing und die anderen 36 ausgewählten Gemeinden in ganz Bayern haben nun die Möglichkeit, Förderanträge für konkrete Maßnahmenbündel einzureichen. Ihnen winkt ein attraktiver Fördersatz von 90 Prozent.

Die Mittel stammen aus dem REACT-EU Programm der Europäischen Union, mit der die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Covid19-Pandemie in Europa abgefedert werden sollen. REACT-EU steht für "Recovery Assistance for Cohesion and the Territories of Europe" (Aufbauhilfe für den Zusammenhalt und die Gebiete Europas). Die EU verlangt, dass bereits bis Mitte 2023 alle geförderten Projekte umgesetzt und abgerechnet sind. „Das ist insbesondere bei uns im Großraum München, wo die Baukonjunktur boomt, eine große Herausforderung. Ich hoffe daher, dass das weitere Förderverfahren glatt läuft und Grafing diesen ambitionierten Zeitplan einhalten kann. Unsere Bauministerin Kerstin Schreyer hat mir zum Glück mitgeteilt, dass sie darauf bereits reagiert habe und eine neue Servicestelle eingerichtet hat, die den Gemeinden während des gesamten Förderverfahrens zur Seite stehen“ sagt Thomas Huber, der nicht nur als Landtagsabgeordneter für den Landkreis, sondern auch als Grafinger Stadtrat ein Interesse an einem erfolgreichen Verfahren hat.

Freigegeben in Aktuelles

CSU-Landtagsfraktion ermöglicht auch in diesem Jahr doppelte Vereinspauschale

Wie schon 2020 wurden auch in diesem Jahr auf die Initiative der CSU-Landtagsfraktion hin die für die Sport- und Schützenvereine zur Verfügung stehenden Mittel für die sogenannte Vereinspauschale im Vergleich zu den Vor-Corona-Jahren auf 40 Mio. Euro verdoppelt. Dies teilt der Ebersberger Stimmkreisabgeordnete Thomas Huber mit und erklärt, dass die dafür nötigen zusätzlichen Mittel aus dem Sonderfonds Corona-Pandemie bereitgestellt werden.

Davon profitieren auch dieses Jahr die Ebersberger Vereine: Sie bekommen dieses Jahr Zuwendungen in Höhe von insgesamt 481.562 Euro und damit sogar geringfügig mehr als im Vorjahr (476.319 Euro). Mit dieser Maßnahme werden die bayerischen Sport- und Schützenvereine auch im zweiten Corona-Jahr ohne zusätzlichen Verwaltungsaufwand schnell und unbürokratisch unterstützt. „Unsere zahlreichen Sport- und Schützenvereine im Landkreis sind unverzichtbar für unsere Gesellschaft und den sozialen Zusammenhalt. Die Vereine leisten mit Gesundheitsvorsorge, Jugendförderung, der Zusammenarbeit mit Schulen, Ferienbetreuung und vielen weiteren Angeboten eine unglaublich wichtige Arbeit, das wollen wir unbedingt bewahren“, sagt Thomas Huber.

Der Landtagsabgeordnete dankt in diesem Zusammenhang auch dem Landkreis und den Gemeinden, die den Förderbetrag freiwillig aufstocken und zusammen einen zusätzlichen Beitrag von 206.240 Euro leisten. Dementsprechend gehen insgesamt fast 688.000 Euro an die Vereine.

Die Zuwendungen an die Sport- und Schützenvereine werden entsprechend der Sportförderrichtlinie des Freistaats Bayern gewährt. Berechnungsgrundlage dafür ist die Anzahl der erwachsenen Vereinsmitglieder sowie die Anzahl der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, für die es die zehnfache Gewichtung gibt. Eine weitere Bemessungsgrundlage ist die Anzahl von Übungsleiterlizenzen. 


Freigegeben in Aktuelles

Wie der Ebersberger Stimmkreisabgeordnete Thomas Huber mitteilt, erhält das Bildungsprojekt KIDZ Zinneberg Fördermittel in Höhe von 21.600 Euro aus dem Kulturfonds 2016. Der Kulturverein "Die KunstBauStelle e. V." plant in Kooperation mit der Jugendhilfeeinrichtung Schloss Zinneberg die Durchführung einer außerschulischen Bildungsmaßnahme zur Förderung der sprachlichen und kulturellen Integration von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen zusammen mit deutschen Schülerinnen und Schülern. "Bildung und Spracherwerb ist der erste Schritt zu einer gelingenden Integration in die Gesellschaft. Mit der Bewilligung dieser Fördermittel unterstreicht dies auch der Freistaat Bayern ein weiteres Mal und setzt ein starkes Signal", so Huber.

Verteilt auf das Schuljahr 2016/2017 sollen 26 Kreativ-Tage in Form von Workshops mit bis zu 70 Schülerinnen und Schülern der Berufsintegration der Berufsschulen in Wasserburg und der Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung Schloss Zinneberg sowie des Förderzentrums zur sozialen und emotionalen Entwicklung Schloss Zinneberg durchgeführt werden. In den Workshops auf Schloss Zinneberg werden in Absprache mit den Lehrkräften gezielt Unterrichtsinhalte mit dem Ziel aufgegriffen, dass sich wertvolle Synergieeffekte zwischen Projektarbeit und Regelunterricht ergeben. Den Abschluss bildet eine Projektwoche am Ende des Schuljahres, die in einer Aufführung und/oder Ausstellungsperformance mündet.

In dem Projekt sieht Thomas Huber viel Potential und fordert: "Wenn sich am Ende des Projekts herausstellt, dass alle Beteiligten von der Maßnahme profitieren, dann sollte eine Ausweitung dieses Modells auf ganz Bayern in Betracht gezogen werden", fasste Huber zusammen.

Kulturfonds 2016 umfasst 6,1 Millionen Euro - davon über 600.000 für den Bereich Bildung

462.000 Euro stehen heuer für den Bildungsbereich aus dem Kulturfonds 2016 insgesamt zur Verfügung, hinzu kommen knapp 174.000 Euro für Fortsetzungsmaßnahmen aus dem letzten Jahr. Von den Fördermitteln werden nun fast 128.000 Euro in die Erwachsenenbildung und in die kirchliche Bildungsarbeit fließen, für sonstige kulturelle Veranstaltungen von Musikfestivals über Theaterprojekte bis hin zu integrativen und inklusiven Bildungs- und Kunstprojekten stehen rund 334.000 Euro bereit. Bayernweit werden insgesamt 20 Vorhaben mit dem Kulturfonds 2016 im Bereich Bildung gefördert. „Mit dem Kulturfonds werden Kultur und Bildung in ihrer ganzen Breite und in allen Regionen unseres Landes unterstützt“, erklärt der Demografiepolitische Sprecher der CSU-Landtagsfraktion Huber.

Mehr Informationen zum Projekt unter: http://diekunstbaustelle.de/portfolio/k-i-d-z-zinneberg-2015-kulturelle-integration/

Percussion und Trommelbau: Bilder aus der Pilotphase des Projektes "KIDZ Zinneberg"






Freigegeben in Aktuelles

„Unsere Kreisstadt Ebersberg erhält 60.000 Euro aus dem diesjährigen Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Aktive Zentren“, gaben der Ebersberger Landtagsabgeordnete Thomas Huber und sein Bundestagskollege Dr. Andreas Lenz bekannt. Die Mittel werden für die Umgestaltung des Marienplatzes und des Schlossplatzes einschließlich angrenzender Bereiche verwendet. Im Zuge der Umsetzung des Wettbewerbsergebnisses und des Verkehrskonzeptes sollen Plätze und Straßen zur Steigerung der Aufenthaltsqualität attraktiver gestaltet werden. Geplant sind städtebaulich integrierende Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung und Verkehrslenkung sowie gestalterische Vorabmaßnahmen inkl. Beleuchtung des Marienplatzes. In der Innenstadt soll das Fuß- und Radwegenetz weiter entwickelt werden, so zum Beispiel zwischen Altstadtpassage und Heinrich-Vogl-Straße sowie Bahnhofstraße.

„Wir freuen uns, dass es gelungen ist, mit den Geldern des 'Zentrenprogramms' auch unsere Kreisstadt zu unterstützen, um die zentrale Handels- und Gewerbestruktur sowie die Kultur-, Freizeit-, Wohn- und Bildungsangebote in ihrer Vielfalt erhalten und stärken zu können“, so MdL Huber und MdB Lenz. Ebersberg ist eine von 27 Gemeinden in Oberbayern, die in den Genuss dieser Förderung kommen.


 

Freigegeben in Aktuelles

Über einen Zuschuss aus dem Kulturfonds Bayern in Höhe von € 11.850,- für das Projekt „Aufbau und Begleitung kommunaler Teilhabekreise“ darf sich das Katholische Kreisbildungswerk Ebersberg freuen. Dies teilte der Stimmkreisabgeordnete Thomas Huber am Montag mit, der im Haushaltsausschuss sowie im Kultusministerium ausdrücklich um Finanzmittel für dieses Projekt geworben hatte. „Ich freue mich, dass in diesem Jahr wieder ein Projekt aus dem Landkreis Ebersberg aus Mitteln des Kulturfonds Bayern gefördert wird“, so Thomas Huber.

Freigegeben in Aktuelles

Die Sport- und Schützenvereine im Landkreis Ebersberg erhalten nach 2013 auch in diesem Jahr erneut mehr Geld vom Staat. Wie Landtagsabgeordneter Thomas Huber bekannt gab, steigt der Förderbetrag von rund 188.700 Euro auf 192.200 Euro. „Die wertvolle ehrenamtliche Arbeit, die in den Vereinen vor Ort geleistet wird, ist unschätzbar wichtig für unsere Gesellschaft. Daher freut es mich, dass der Freistaat Bayern dieses Engagement auch in diesem Jahr wieder mit einer Steigerung der Förderung unterstützt.“

Der Förderbetrag steigt in diesem Jahr bayernweit um 265.000 Euro auf insgesamt knapp 17,4 Millionen Euro an. „Dass der Betrag in diesem Jahr im Vergleich zu 2013 erneut gestiegen ist, zeigt zum einen, dass unsere nachhaltige Haushaltspolitik Spielräume für solche gezielten Investitionen bereit hält“, erklärte Thomas Huber. „Diese Förderung ist zum zweiten keine Selbstverständlichkeit. Sie belegt, wie hoch wir die Arbeit der ehrenamtlich Tätigen im Sport schätzen. Ohne sie wäre unsere Gesellschaft wesentlich ärmer.“

Die Zuwendungen an die Sport- und Schützenvereine werden entsprechend der Sportförderrichtlinien des Freistaates Bayern gewährt. Berechnungsgrundlage dafür ist die Anzahl der erwachsenen Vereinsmitglieder sowie die Anzahl der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, für die es die zehnfache Gewichtung gibt. Eine weitere Bemessungsgrundlage ist die Anzahl von Übungsleiter-lizenzen.

Freigegeben in Aktuelles

Aktuelle Termine

Landtags fraktion

Bürger sprechstunden

19Dez
Mo Dez 19, 2022 @10:00 Uhr
Bürgersprechstunde
17Feb
Fr Feb 17, 2023 @11:00 Uhr
Bürgersprechstunde
05Mai
Fr Mai 05, 2023 @11:00 Uhr
Bürgersprechstunde

Herz kammer

Face book

Foto galerie

(C) 2018 Thomas Huber   |   Impressum   |   Datenschutz