Aktuelles von Thomas Huber - Thomas Huber

Auf der Klausurtagung der CSU-Landtagsfraktion in Kloster Banz haben wir beschlossen, dass es an Bayerns Schulen bis 2028 insgesamt 8.000 neue Stellen für Lehrer, Sozialpädagogen, Schulpsychologen und die Verwaltung geben soll. Wir wollen allein 6.000 Lehrerstellen schaffen, um den Anstieg der Schülerzahlen abzufedern und den Unterrichtsausfall zu verringern. Das ist auch eine gute Nachricht für alle Schulen im Landkreis Ebersberg!
 
Um diese Stellen auch besetzen zu können, soll es eine bundesweite Anwerbungskampagne geben. Wer als Lehrer nach Bayern umzieht, soll künftig ein Starterpaket erhalten, das auch Umzugshilfen enthalten wird. Denn wie wir alle wissen, ist das Leben in vielen Gegenden Bayerns wie zum Beispiel bei uns im Landkreis Ebersberg teurer als in anderen Teilen Deutschlands.
 
Alle Schüler sollen bis 2028 digitale Endgeräte bekommen
 
An den Grundschulen soll bis 2028 der Rechtsanspruch für die Ganztagsbetreuung umgesetzt werden. Die dafür notwendigen zusätzlichen Plätze sollen durch einen Pakt mit den bayerischen Kommunen realisiert werden. Um unseren Schülerinnen und Schüler optimale Lernbedingungen zu bieten, sollen bis 2028 alle Schüler in Bayern mit digitalen Endgeräten ausgestattet werden.

Freigegeben in Aktuelles

Die Ausschreibung für den Bürgerpreis des Bayerischen Landtags 2023 hat begonnen. Das Bayerische Parlament würdigt mit der Auszeichnung wieder herausragendes ehrenamtliches Engagement im Freistaat. Das Leitthema lautet diesmal „Lichtblickmacher – Ehrenamtliches Engagement für die psychische Gesundheit“. Dies teilte der Ebersberger Stimmkreisabgeordnete Thomas Huber mit.

Thomas Huber dazu: „Die Anforderungen unserer Leistungsgesellschaft und die Einschränkungen während der Corona-Pandemie haben gerade in der jüngeren Vergangenheit zu einer Zunahme psychischer Belastungen geführt. Psychische Gesundheit ist aber eine wesentliche Voraussetzung für Lebensqualität, Leistungsfähigkeit und soziale Teilhabe. Deshalb trägt das Engagement von Ehrenamtlichen und von ehrenamtlich getragenen Institutionen, die sich für Prävention und das Wohl von Menschen mit psychischen Erkrankungen und deren Umfeld einsetzen, wesentlich dazu bei, den Erkrankten wichtige Unterstützung zu geben und ihre Krankheit zu enttabuisieren.“

Der Bürgerpreis des Bayerischen Landtags 2023 richtet sich deshalb zum einen an ehrenamtlich getragene Initiativen und Projekte in Bayern, die Betroffenen dabei helfen, mit ihrer Krankheit umzugehen und den Alltag zu bewältigen. Zum anderen sind ehrenamtlich Engagierte eingeladen, sich zu bewerben, die Prävention zum Erhalt von psychischer Gesundheit betreiben, sowie Initiativen, die Menschen aus dem Umfeld von psychisch erkrankten Personen unterstützen. 

Die Preisträgerinnen und Preisträger werden von einem Beirat unter dem Vorsitz von Landtagspräsidentin Ilse Aigner ausgewählt. Der Bürgerpreis des Bayerischen Landtags 2023 ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung ist für 23. Juni 2023 im Bayerischen Landtag geplant.

www.buergerpreis-bayern.de

Freigegeben in Aktuelles

Die Ausschreibung für den Bayerischen Integrationspreis 2023 ist gestartet. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Integration in der Freizeit – gemeinsame Hobbys verbinden!“ Dies teilte der Ebersberger Landtagsabgeordnete Thomas Huber (CSU) mit. Der gemeinsame Integrationspreis wird wie jedes Jahr von der Bayerischen Integrationsbeauftragten Gudrun Brendel-Fischer, Bayerns Innen- und Integrationsminister Joachim Herrmann und der Landtagspräsidentin Ilse Aigner ausgelobt.

Bis zum 17. Februar 2023 können sich Vereine und Institutionen sowie auch Einzelpersonen beteiligen, die sich in besonderer Weise um die Freizeitgestaltung von Menschen mit Migrationsgeschichte in Bayern verdient gemacht haben und integrative Strahlkraft ausüben. Die Auszeichnung wird voraussichtlich am 22. Mai 2023 im Bayerischen Landtag verliehen.

„Kulturelle Unterschiede oder Vorurteile können beim gemeinsamen Ausüben eines Hobbys überwunden werden und auch andere Fähigkeiten, wie beispielsweise das Erlernen der deutschen Sprache, spielen bei einer gemeinsamen Freizeitgestaltung eine wichtige Rolle. Ein Hobby auszuüben, ist insbesondere für Menschen, die in einer für sie neuen Gesellschaft leben, eine Möglichkeit Anschluss zu finden“ sagt Thomas Huber und ruft zu Bewerbungen auf: „Ich möchte daher alle Vereine, Einzelpersonen und Institutionen, die spezielle Freizeitangebote für Migrantinnen und Migranten anbieten und ihnen dadurch die Integration in unsere Gesellschaft erleichtern, motivieren, sich für den diesjährigen Integrationspreis zu bewerben. Es würde mich außerordentlich freuen, wenn der Preis dieses Jahr in unserem Landkreis ankommen würde“, so Huber.

Der Bayerische Integrationspreis 2023 ist mit insgesamt 9.000 Euro dotiert. Dabei kann das Preisgeld auch in Teilsummen auf mehrere Preisträgerinnen und Preisträger aufgeteilt werden. Die Entscheidung über die Preisträger trifft eine unabhängige Jury des Bayerischen Integrationsrates.
 

 
Freigegeben in Aktuelles

Bayern 2030: Die Zukunft beginnt jetzt!

Welche Herausforderungen kommen auf den Freistaat Bayern künftig zu? Welche Potentiale „neuer Energien“ können und sollten wir in Zukunft nutzen? Wie kann Energie für den Bürger bezahlbar bleiben? Und inwiefern beeinflusst die aktuelle außenpolitische Lage das Sicherheitsgefühl auch hier bei uns im Freistaat? Zu all diesen und weiteren wichtigen Themen diskutiert die CSU-Landtagsfraktion vom 16. bis 19. Januar 2023 unter dem Motto „Zukunft 2030: Die Zukunft beginnt jetzt!“ im Rahmen ihrer traditionellen Winterklausurtagung mit hochkarätigen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im Kloster Banz.

Neben dem Politischen Bericht von Fraktionschef Thomas Kreuzer und der Grundsatzrede von Ministerpräsident Dr. Markus Söder werden unter anderem Stephan Winkelmeier, Vorstandsvorsitzender der Bayerischen Landesbank, Prof. Dr. Siegfried Russwurm, Präsident des Bundesverbands der deutschen Industrie, sowie Dr. Christoph Heusgen, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz, als Gäste bei der Tagung erwartet.

Das Thema "Neue Energien" in Bayern steht im Fokus der Gespräche mit Wolfgang Geisinger, Geschäftsführer der Geothermie Unterhaching GmbH & Co KG, Karl Heinz Gruber, Geschäftsführer und Vorstand der VERBUND-Wasserkraftgesellschaften in Österreich und Deutschland, sowie Marco Krasser, Geschäftsführer der SWW Wunsiedel GmbH.

Die Pressekonferenz und alle Statements werden als Live-Stream bei Youtube sowie via Facebook übertragen.

Hier geht’s zum Programm

Freigegeben in Aktuelles

Aktuelle Termine

03Feb
Fr Feb 03, 2023 @18:00 Uhr
FFW Markt Schwaben Übernahmefeier
04Feb
17Feb
Fr Feb 17, 2023 @11:00 Uhr
Bürgersprechstunde
05Mai
Fr Mai 05, 2023 @11:00 Uhr
Bürgersprechstunde

Landtags fraktion

Bürger sprechstunden

17Feb
Fr Feb 17, 2023 @11:00 Uhr
Bürgersprechstunde
05Mai
Fr Mai 05, 2023 @11:00 Uhr
Bürgersprechstunde
26Jun
Mo Jun 26, 2023 @10:00 Uhr
Bürgersprechstunde

Herz kammer

Face book

Foto galerie

(C) 2018 Thomas Huber   |   Impressum   |   Datenschutz