Diese Seite drucken

Baudenkmal in St. Christoph wird mit 42.700 Euro gefördert!

|  
(0 Stimmen)
Baudenkmal in St. Christoph wird mit 42.700 Euro gefördert! (c) MdL Thomas Huber

Die Bayerische Landesstiftung hat in ihrer jüngsten Sitzung die Unterstützung eines Projekts im Landkreis Ebersberg beschlossen. Dies teilt das Büro des Ebersberger Stimm-kreisabgeordneten Thomas Huber mit. Mit 7.700 Euro fördert sie die Sanierung des Teilbereichs eines Anwesens in St. Christoph/ Gde. Steinhöring und bewilligte dabei die von privater Hand beantragte Fördersumme vollständig. In ihrem Beschluss folgte die Landesstiftung der Stellungnahme des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, die dem geschützten Baudenkmal überregionale Bedeutung beimisst. Die Landesstiftung übernimmt mit ihrem Zuschuss einen Anteil von 7,9% Prozent der zuwendungsfähigen Kosten.
 
Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege unterstützt das Vorhaben zusätzlich mit 20.000 Euro, wodurch sich die staatliche Fördersumme auf insgesamt 27.700 Euro beläuft. Darüber hinaus schießen der Bezirk Oberbayern sowie der Landkreis Ebersberg 10.000 bzw. 5.000 Euro bei. Zusammen mit den Zuschüssen von Landesamt für Denkmalpflege sowie den kommunalen Leistungen beträgt die öffentliche Förderung bei diesem Projekt insgesamt 42.700 Euro.

Thomas Huber zeigte sich über die einstimmige Bewilligung der Fördergelder sehr erfreut: „Das Anwesen in St. Christoph prägt das Ortsbild seit über 200 Jahren und bildet damit auch einen Teil Geschichte der Region ab. Es ist wichtig und richtig, dass die Besitzer solcher Baudenkmäler nicht alleine gelassen werden, sondern von öffentlicher Hand Unterstützung bei der kostenintensiven Bewahrung erhalten.“

Gelesen 207 mal