Zusammenspiel zwischen Wirtschaft- und Sozialstaat fördern...

Zusammenspiel zwischen Wirtschaft- und Sozialstaat fördern... © everythingpossible - Fotolia.com
Einer der größten Herausforderungen der Zukunkt ist die Frage, wie wir ein gesundes und gerechtes Gleichgewicht zwischen Wirtschaft und unserem Sozialstaat sichern. Ich bin überzeugt, dass weder maximales Wachstum noch maximaler Konsum der Zukunftsweg ist, sondern das Besinnen auf Grundwerte.

Leistung ja, aber menschlich und mit Verstand in Bezug auf unsere Mitmenschen und unsere Umwelt, wobei wir auch hier wieder Nachhaltigkeit und langfristiges Denken im Mittelpunkt stehen müssen. Unser Ministerpräsident Horst Seehofer sagt: „Wirtschaft ist nicht alles, aber ohne Wirtschaft ist alles nichts“ und er meint damit, dass nur ein wirtschaftlich starkes Land auch sozial stark sein kann.

Und damit sind wir beim Leitmotiv der CSU: die solidarische Leistungsgesellschaft.

Nur ein leistungsfähiger Sozialstaat kann seine Aufgabe effektiv erfüllen. Ich habe in meinen ehrenamtlichen Funktionen sowie im Bezirkstag gelernt, Solidarität mit denen zu üben, die unserer Hilfe dringend bedürfen, und die Eigenverantwortung derjenigen stärken, die sich selbst helfen können.

Wichtig ist aber auch, das Bewusstsein zu schaffen, dass erst durch die Leistung der einzelnen Bürger, insbesondere des Mittelstands, das finanzielle Fundament unserer Gesellschaft, erwirtschaftet wird. Und deshalb halte ich eine Entlastung des Mittelstands für erforderlich, um die wirtschaftliche und soziale Stabilität zu erhalten.

Wirtschaft bedeutet für mich Gestaltungsfreiheit, Selbständigkeit und soziale Verantwortung. Bürokratische Lasten und sinnlose Beeinträchtigungen der Wettbewerbsfähigkeit müssen abgebaut und verhindert werden. Die Sorgen der Wirtschaft kenne ich aus vielen Gesprächen mit Verbänden und Unternehmern. Weit brauche ich dabei nicht immer zu gehen: Meine Frau ist Unternehmerin und kennt die alltäglichen Probleme und Herausforderungen hautnah.

Herz kammer

Face book

Foto galerie

(C) 2016 Thomas Huber   |   Impressum   |   Datenschutz