"Aktion Rollentausch 2016“ der Freien Wohlfahrtspflege Bayern

  • Dienstag, 22 November 2016 09:57
|  
(0 Stimmen)
"Aktion Rollentausch 2016“ der Freien Wohlfahrtspflege Bayern Bilder/Text: (c) AWO Vaterstetten

Anlässlich der jährlichen „Aktion Rollentausch“ begrüßte die AWO den Ebersberger Landtagsabgeordneten Thomas Huber zum „Senioren-Mittagstisch" in Vaterstetten. „Der Rollentausch ist für mich jedes Mal eine ganz besondere Gelegenheit, um soziale Einrichtungen aus unserem Landkreis von innen kennenzulernen und wertvolle Praxiserfahrung zu sammeln. Diese Erfahrung lasse ich zusammen mit den gewonnenen Erkenntnissen direkt in meine politische Arbeit einfließen“, so Huber, der Mitglied des Sozialausschusses im Bayerischen Landtag ist. Thomas Huber interessierte sich sehr für die konzeptionelle Ausrichtung unserer Generationen übergreifenden Arbeit mit den ganz unterschiedlichen Angeboten im Offenen Haus, die sowohl die Jugendarbeit, als auch die Unterstützung und Begleitung von Menschen in Not, die Kooperation mit Beratungsstellen und differenzierte Bildungsangebote auch für geflüchtete Menschen beinhaltet.  




Thomas Huber hat die Chance zum persönlichen Austausch mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und unseren Klientinnen und Klienten genutzt und sich tatkräftig beim gemeinsamen Kochen, der Essensausgabe und beim Abspülen eingebracht. „Der starke Zusammenhalt und die gute Stimmung zwischen dem Team und den Gästen haben mich sehr beeindruckt. In Gesprächen erfährt man viel über die Bedürfnisse und Sorgen der Betroffenen“, fasste Huber zusammen und lud das Team spontan zu sich in den Landtag ein. Die Leiterin der Einrichtung Edith Fuchs resümierte: „Sowohl mein Team als auch unsere Gäste waren ganz begeistert von so einem netten und interessierten Politiker.“

Immer mehr Menschen in Deutschland sind laut aktuellen Zahlen von Armut im Alter betroffen und greifen daher häufig auf Angebote wie den „Senioren-Mittagstisch“ zurück. Der Stimmkreisabgeordnete Huber setzt sich mit diesem Thema auch in seiner Funktion als Demografiepolitischer Sprecher der CSU-Landtagsfraktion intensiv auseinander. „Armut im Alter ist leider ein reales Phänomen, auf das wir als Politiker greifbare Antworten geben müssen. Die Menschen haben ein Anrecht auf Sicherheit in jedem Alter und in jeder Lebenssituation“, forderte Huber, der die Themen „Sicherheit und Demografie“ zu Schwerpunkten des CSU-Kreisverbands für das Jahr 2017 erklärt hat, wie er mitteilte. 

Text: Quelle AWO
Gelesen 2373 mal

Schreibe einen Kommentar

Landtags fraktion

Bürger sprechstunde

Herz kammer

Face book

Foto galerie

(C) 2016 Thomas Huber   |   Impressum   |   Datenschutz